ZI:EL Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu als Integrationsmotor

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Vom 11-13. November 2016 fand das Kompetenzwochenende des DJJV in Hachen statt. Speziell im neuen Projekt ZI:EL, welches sich mit dem Thema der Integration beschäftigt, legte der JJVB einen seiner Schwerpunkte in der Fortbildung von Trainern aus den Vereinen im eigenen Landesverband.

Was waren die Themen und Inhalten?

Generell geht es darum sich den aktuellen, gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen! Trainer, Übungs- und Kursleiter für den Trainingsalltag mit jungen Menschen mit Migrationshintergrund werden hier speziell geschut. Folgende Inhalte wurden vermittelt: Gelingensbedingungen, Interkulturelle Sensibilisierung, Migrationsspezifisches Konfliktmanagement, Genderfaktoren im Trainingsbetrieb, Belastungsfaktoren, Traumatisierung, Medien und Materialien zum Thema.

Sehr interessant war auch der Erfahrungsaustausch mit 3 flüchtigen Jugendlichen aus Afgahnistan. Hier hatten die Teilnehmer die Möglichkeit direkt Fragen an die drei zu stellen und diese aus erster Hand beantwortet zu bekommen.

Insgesamt war dies ein sehr lehrreiches Wochenende. Das Projekt wird in 2017 sicher auch seinen Weg in den Ju Jutsu Verband Baden e.V. finden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.
Impressum und Datenschutz ICH HABE VERSTANDEN