Von der Mitgliederversammlung am 7. April 2019

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Liebe Vereinsvertreter, liebe Sportler,

nach zwanzig Jahren Amtszeit, stellt sich Rainer Schwarz bei der MV 2019 nicht mehr als Präsident zur Wahl.
„Zwanzig Jahre sind genug. Zeit noch einmal etwas Neues zu probieren“, mit diesen Worten verabschiedete sich Rainer von seinem Amt als Präsident des Ju Jutsu Verbandes Baden e.V.

Zwei Jahrzehnte begleitete er die Geschicke des Verbandes und vertrat die Interessen der Sportler und Vereine in Sitzungen der Sportbünde und unseres Fachverbandes dem DJJV. In diesen Jahren wuchsen Projekte wie ARGE Baden - Württemberg, die Ausbildung zum Trainer C und das Budo Event zu Erfolgsgaranten , welche ihren vorbildhaften Charakter weit in die Republik tragen. Nicht immer war die Mehrfachbelastung von Beruf, Familie und zuletzt Doktorarbeit mit den Interessen des Verbandes konfliktfrei zu bewältigen. Und trotz allen Herausforderungen betreute Rainer noch zusätzlich die Geschäftsstelle des Verbandes. Aufopfernde Arbeitsdisziplin, gepaart mit viel Liebe zu unserem Sport lassen solche Lebensleistungen erst entstehen.

 

Unser Vizepräsident Michael Korn, fasste dieses Engagement in wunderbare Worte und bedankte sich stellvertretend für uns alle bei Rainer mit einem Abschiedspräsent des Verbandes. Das größte Präsent folgte sofort im Anschluss. Rainer wurde unter lautem Beifall zum Ehrenpräsidenten ernannt.

An dieser Stelle noch einmal von mir vielen Dank Rainer, für die vielen Jahre gefüllt mit heißen Diskussionen, harten Reibereien, aber auch vielen Momenten mit tiefen, wunderbaren Emotionen.

Bei den Neuwahlen wurde der bestehende Vorstand jeweils einstimmig in den Ämtern bestätig.

  • Michael Korn Vizepräsident
  • Sven Gensich Kassenreferent
  • Markus Ridder Sportreferent
  • Achim Hanke Lehrreferent
  • Ralf Pfeifer Kampfrichterreferent
  • Swen Harz Jugendreferent
  • Als einziger neuer Kandidat wurde ich, Günter Beier, ebenfalls einstimmig ins Amt des Präsidenten gewählt.

Ich möchte mich hier bei dem Neuen, alten Vorstand für die bisher geleistete Arbeit auf das herzlichste Bedanken. Die Finanzen sind bestens bestellt, Abrechnungen und Buchführung aufs trefflichste aufgearbeitet.

Ich freue mich auf die neue Herausforderung, ja und ich bin stolz solch einer Gruppe vorzustehen. Der Name des Ju Jutsu Verbandes Baden hat durch die Arbeit seiner Mitglieder in Deutschland, ja sogar weltweit, einen herausragenden Ruf.

Was ist zu tun?

Zeiten ändern sich und nichts bleibt wie es war. Traditionelle Vereins- und Trainingsmodelle werden immer mehr durch gesellschaftliche Vorgaben auf die Probe gestellt. Unser großes Ziel als Vorstand ist es diesen Anforderungen mit frischen Ideen und neuen Konzepten zu Erfolg zu verhelfen. Wir möchten Nachwuchs fördern und diesem die Möglichkeit geben, Ehrenamt als persönliches Wachstumspotential zu erleben. Wir möchten neue zeitgemäße Ausbildungskonzepte auf den Weg bringen. Kindern und Jugendliche noch stärker mit Projekten in den Fokus nehmen und mit niedrigschwelligen Kleinturnieren den Nachwuchs sportlich stärker fördern.

Mein Credo lautet „was der Matte guttut, kann dem Verband nicht schaden“.

Nun freue ich mich auf unsere nächsten Events. Herzogenhorn steht schon fast vor der Tür und das Große Baden Seminar in St. Leon- Rot am 6.07.2019 mit 16 Top Referenten aus der ganzen Welt setzt wieder Maßstäbe. Seid ihr schon alle mit euren Vereinen gemeldet? Lasst uns gemeinsam 50 Jahre Ju Jutsu feiern, denn

wir sind Baden und das „rockt“

herzlichst
Günter

Günter Beier
Präsident Ju Jutsu Verband Baden e.V.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.