German Open 2015 - 5x Gold, 1x Silber und 1x Bronze gehen nach Baden

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bei der German Open 2015, die wieder am ersten Oktoberwochenende in Gelsenkirchen stattfand, konnten unsere Duo-Teams jeweils das Finale erreichen. In der Klasse Ju-Jutsu Duo U21 weiblich belegte unser Team mit Annalena Sturm & Blanca Birn (Philippsburg) den 1. Platz und holte somit Gold nach Philippsburg. Für die beiden endet dieses Wettkampfjahr sehr erfolgreich - sie gewannen die Junioren Weltmeisterschaft, die Deutsche Meisterschaft und das größte internationale Turnier, die German Open.

 

Ebenfalls Gold holte unser Duo-Herrenteam mit Michael Kunz und Manuel Spindel (Bühl). Ihr Saisonhöhepunkt steht noch aus. Das sind die Weltmeisterschaften, die Ende November in Bangkok (Thailand) stattfinden werden. Unser Duo-Frauenteam mit den Geschwistern Tanja & Jasmin Ittensohn (St. Leon-Rot) konnte leider nicht starten, da ihre Klasse abgesagt wurde. Auch sie gehen Ende November bei der Weltmeisterschaft auf Medaillenjagd. Silber holte unser U18 Team mit Lara Korn & Mira Poppele (Philippsburg/St. Leon-Rot). Sie unterlagen im Finale in der Verlängerung knapp ihren Konkurrentinnen aus Bayern. Nach der Bronzemedaille bei der Junioren Weltmeisterschaft und den Deutschen Meisterschaften gelang ihnen nun bei der German Open sich Platz 2 zu sichern. Das Duo-Herrenteam U18 mit David Jarosch & Pavel Pavlinski (Rastatt) belegte Rang 5. Alle Teams boten eine überzeugende Leistung.
Im Fighting ging unsere ehemalige Duo Weltmeisterin Dominika Zagorski (Philippsburg) an den Start. Sie belegte wie Susanne Wagner (Rastatt bis 62 kg) in der Gewichtsklasse bis 49 kg den 5. Platz. Mit jeweils Gold schlossen die drei Spitzenkämpfer aus Rastatt ab. Alec Hofmann belegte in seiner Gewichtsklasse (U18 Fighting -73 kg) wie auch Lars Sowa (Fighting U21 -77kg) den 1. Platz und wiederholten somit ihren Erfolg der Deutschen Meisterschaft und bestätigten ihre gute Form. Ebenfalls mit Gold schloss der amtierende Weltmeister (Fighting Herren – 62kg) ab. Auch er geht bei der Weltmeisterschaft in Thailand an den Start. Dort möchte er seinen Weltmeistertitel verteidigen und der erste Badische Doppelweltmeister werden. Einen 3. Platz konnte sich Samira Bäßler (Lichtenau) bei der Jugend U18 weiblich bis 4 kg erkämpfen. Im Ne-waza/BJJ belegte Sven Gensich in der Gewichtsklasse bis 85 kg ebenfalls einen 5. Platz. Mit 5 mal Gold, 1 mal Silber und 1 x Bronze sowie zwei 5. Plätzen endete ein erfolgreiches Wochenende für den Ju-Jutsu Verband Baden. Wir freuen uns über diese guten Ergebnisse beim größte europäischen Ju-Jutsu Turnier mit über 650 Startern aus 17 Ländern.

Gez.: Medienteam JJVB

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.
Impressum und Datenschutz ICH HABE VERSTANDEN