Menü Schließen

EUROPAMEISTERSCHAFTEN in ZAGREB

Duo Women Classic / Show

Für die Duos startete die Europameisterschaft am ersten Tag gleich mit einem Einzug ins Finale im Duo Classic. Die Badnerinnen Tanja und Jasmin Ittensohn (Verein für moderne SV St. Leon-Rot) konnten sich gegenüber allen anderen Teams bei den Damen bis ins Finale durchsetzen und trafen dort auf Slowenien. Trotz einer tollen Leistung, die erst durch die letzte Wertung entschieden wurde, holten sich die beiden leider nur die Silbermedaille. Trotzdem ein wunderbarer Auftakt für das Deutsche Duo.

Die Geschwister Ittensohn setzten dann bei der Kategorie Show für das deutsche Team noch mal eins drauf. Mit ihrer sensationellen Roboter Show holten sie sich nicht nur den Titel, sondern auch die beste Show Wertung des Turniers und neben ihrer Silbermedaille damit die Goldmedaille. Damit gingen insgesamt zwei Goldmedaillen und zwei Silbermedaillen an das deutsche Duo Team. 

Für die beiden Bundestrainer Bernd Breuer und Markus Grimminger bedeutete dies gleichzeitig Platz 1 der internationalen Wertung beim Duo und Platz 2 bei der Show. Sie wurden vom europäischen Präsident für diese Leistungen ausgezeichnet und konnten sich mit dem deutschen Team über die Erfolge und Auszeichnungen ihrer Athleten sehr freuen.

Fighting Men -77kg

In der überaus stark besetzten Gewichtsklasse -77kg gingen der Badener und WM-Dritte -85kg Daniel Zmeev an den Start. Einen guten Start legte Daniel Zmeev hin, besiegte Kamil Sobaszek sogar vorzeitig und traf im nächsten Kampf direkt auf Lucas Andersen (DEN), seines Zeichens Silbermedaillengewinner auf den World Games 2022. Druckvoll und dominant begann der Rastatter, musste dann aber dem harten Gewichtmachen Tribut zollen und der Däne kämpfte sich zurück und ging letzten Endes in Führung und auch als Sieger von der Matte. Somit die Trostrunde für Daniel und dort direkt ein Sieg gegen Italien aufgrund Nichtantretens. Im anschließenden Kampf gegen Mattias Weisz aus Österreich merkte man ihm weiterhin die Strapazen des Gewichtmachens an und auch hier zeigte Daniel zwar gute Ansätze, ließ aber seine normale Spritzigkeit und Konsequenz im Part 2 vermissen und musste sich auch hier geschlagen geben. Für Zmeev, der sonst in der Gewichtsklasse -85kg an den Start geht und hier zur Weltspitze gehört, somit ein 13. Platz und nicht ganz der erhoffte Start in die neue Kategorie und World-Games Periode.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athlten:innen!

Tom Ismer
Sportreferent Baden